•  
  •  
Biedermeier
ROMANIK, ca. 900-1200
Einfache Konstruktion, fast rohe, grobe Bearbeitung
GOTIK, ca. 1200-1400
Sachliche Konstruktion, scharfkantige Profilierung
FRÜH-RENAISSANCE, 15. Jahrhundert
Klare Gliederung, reich Profile
SPÄT-RENAISSANCE, 15. Jahrhundert
Klare Gliederung, reiche, dekorative Profile, Flächen dekoriert
BAROCK, 1650-1740
Gebrochene Gesimse, Profile verkröpft und geschwungen
LOUIS XIV, 1660-1710
Geschweifte Grundform, geschwungene Profile, noch etwas schwer
LOUIS XV, 1735-1765,Rokoko
Überreich geschwungene Form, asymmetrische Mittelpartie
CHIPPENDALE, 1740-1780, englisches Rokoko
Gotisierende und chinesische Einflüsse. Virtuose Verwendung vorhandener Grundformen
LOUIS XVI, 1774-1789
Klassische Grundform, einfache Gliederung. Etwas steif, aber grazil
KLASSIZISMUS, 1780-1840, Directoire
Klassische Grundform, einfache, klare Gliederung, fast spröde
EMPIRE, 1804-1830
Klassische Grundform, aber pompös aufgebaut in Proportionen von Steinmaterial
BIEDERMEIER, 1. Hälfte  19. Jahrhundert
Klassische elementare Grundform, sehr einfach, beinahe ärmlich